Donnerstag, 25. Dezember 2008

Das Fest!

Heiligabend:

Wir waren 14 Personen bei mir zu Hause. Ich habe für alle gekocht, wir haben uns alte Videos von uns angeschaut und viel gelacht. Um Mitternacht sind alle raus und haben mit Wunderkerzen gefeiert...so lange bin ich heimlich in den Keller um die Geschenke hochzubringen.... (mein Jüngster glaubt ja noch ;-))Es wurde ausgepackt. Jedes Kind hat zwischen 1 und 2 Geschenke bekommen..Sie haben sich RIEEESIG gefreut.

Ausserdem haben wir Erwachsenen ausgemacht: jeder kauft etwas für höchstens 20€, packt es in Zeitungspapier, so dass man nicht weiß, was von wem ist. Dann haben die Kinder einfach wild verteilt. Es wurde ausgepackt und dann wurde es spannend: 5 Minuten lang würfeln. Hat man eine 6 gewürfelt, konnte man das Geschenk umtauschen (wenn man mochte) Nach 5 Minuten war Schluss und jeder behielt was er vor sich liegen hatte.
Also Spass pur!
Ich hoffe ihr hattet auch ein schönes Fest ;-) und wünsche allen:


EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR!

LASST ES KRACHEN! ;-)

O.T: DAN! Seit Tagen versuche ich mal bei dir zu kommentieren: OHNE Erfolg!

Mittwoch, 24. Dezember 2008

WÜNSCHE


Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest im Kreis der Menschen, die euch am liebsten sind.

Bleibt gesund, munter und glücklich!
Bis bald!
Gaviota


Dienstag, 30. September 2008

Miss Universo 1958

Vor genau 50 Jahren wurde eine entfernte Verwandte meiner Familie zur Miss Universo gekrönt! Luz Marina Zuluaga aus Manizales! Die einzige Kolumbianerin die je Miss Universo wurde! Hier ein kleines Video zu diesem Jahrestag ;-) ... Man sieht wie sich Schönheitsideale im Laufe der Zeit doch geändert haben.

Donnerstag, 25. September 2008

Anders?

Also irgendwie habe ich mir das alles doch ein wenig anders vorgestellt. Jetzt sind bald schon Herbstferien und ich hatte seit dem Schulanfang gar keine Zeit für´s Internet.
Diese Seite hier verhungert quasi. Trotzdem hat es sehr viel Positives mit sich gebracht, da die Zeit gut investiert wurde. Die Kinder blühen noch mehr auf, sowohl schulisch als auch menschlich. Das zeigt mir, dass mein Einsatz sich lohnt ;-))) ich bekomme viel zurück und freue mich über jeden Tag!
Ausser meiner Familie und meiner Arbeit, habe ich mir zur Aufgabe gemacht jemandem zu helfen, der es bitter nötig hat. Ich nehme diesem Menschen ein paar Dinge ab, so dass er Zeit für sich hat... um sich zu sammeln. Das geht schon seit ein paar Wochen so...

Alles kommt anders als man denkt... aber es ist gut so wie es ist!
In diesem Sinne habe ich meine Prioritäten gesetzt!

Ich wünsche allen ein erholsames Wochenende!

Mittwoch, 6. August 2008

fast vorbei....

...die Ferien!

Einerseits schnaufe ich auf und denke: Endlich...die Kids gehen wieder in die Schule, bei diesem nicht so sonnendurchflutetem Sommer kommt das glaube ich ganz gut! Nicht dass wir nichts unternommen hätten...mehrere Freibadbesuche, ein Wochenendtrip ans Meer, schöne Nachmittage und Abende bei Freunden, full house (3 Kinder scheinen nicht zu reichen *g*)...etc.pp.

Andererseits denke ich an den Stress morgens früh...Die Kids wecken...wie ungewohnt für sie: so früh nach wochenlangem Ausschlafen...und dann auf zur Arbeit, obwohl ich seit 3 Wochen wieder arbeite, war es ja doch so entspannt am Morgen. Aber man gewöhnt sich ja schnell wieder um!

Mein Kleinster wird Dienstag eingeschult. Der Schulranzen samt Equipment stehen bereit, die Schultüte wurde eben geheim gefüllt...es ist so weit...er ist jetzt auch GROß!!!


Ein wenig Wehmut erfüllt mich und gleichzeitig die Spannung auf die kommende Zeit!

Der Älteste kommt ins 9. Schuljahr...meine Güte...er ist in 3 1/2 Jahren ERWACHSEN!!!! Na ja...ich werde ja auch nicht jünger *lach*...

...und der Mittlere der wechselt die Schule...nach einem freiwillig wiederholtem Jahr verlässt er stolz die Grundschule und wird wohl der Älteste in seiner Klasse sein... auch er ist total gespannt auf das was auf ihn zukommt!

Die Ferien waren trotz mangelnder Sonne schön. Meine Pause habe ich genutzt. Wir sind uns näher gekommen als je zuvor! Das war gut, für sie und für mich!

Heute gehen wir zu Freunden grillen...und die nächsten Tage werden noch die Schulsachen für die Großen aufgeräumt, so dass sie unbeschwert beginnen können!

Danach werde ich wahrscheinlich auch wieder ein wenig mehr Zeit für diesen Blog haben und wieder über Köstlichkeiten, Neuigkeiten aus meiner Heimat und allem Pipapo berichten! ;-)

Eine schöne Woche euch allen...

Samstag, 26. Juli 2008

Party!!!

Mein Wochenendmotto lautet Party....
Gestern habe ich erstmal unter strahlendem Sonnenschein, mit 14 Kindern und 16 Erwachsenen meinen Geburtstag gefeiert..... Hätte niemals mit so vielen Leuten gerechnet und war sehr erfreut. Bist 2 Uhr morgens haben wir draussen gesessen, geschnattert, gegessen, getrunken.... PÜHHH...Das Chaos danach war perfekt...so konnte ich keineswegs ins Bett und habe ruckizucki noch schnell alles aufgeräumt!

Heute Abend geht es auf eine Geburtstagsparty...ein Freund wird morgen 50, feiert rein und hat eine Band angagiert, die wirklich gut spielen kann...DA freue ich mich schon sehr drauf.

Schönes Wochenende euch allen...geniesst die Sonne...jetzt wo sie endlich da ist ;-))

Mittwoch, 16. Juli 2008

Kurztrip!

Unser Kurztrip ans Meer hat sich gelohnt, denn wir wurden mit wunderbarem Wetter belohnt. ;-)

Bekannte besitzen einen festen Wohnwagen auf dem Platz, machen 2 Wochen Ferien am Meer, wir haben ihnen einen Besuch abgestattet und uns ein schönes Plätzchen zum Zelten ausgesucht.
3 Tage, 5 Erwachsene und 7 Kinder, Sonne pur, Strand, grillen, Nachtwanderung und einfach Spass und Entspannung!!!!

Die Kinder konnten es kaum erwarten ins Wasser zu springen ;-)




Der ein oder andere wurde auch mal eingebuddelt!


Beachball und Fußball waren auch dabei ;-)


Und wie man sehen kann...ICH war auch da :-))):




Nun hat uns der Regen wieder... aber die Ferien sind ja noch nicht vorbei! Hoffen wir das Beste!

Samstag, 12. Juli 2008

El mar!

Eine halbe Stunde noch und unser Kurztrip ans Meer beginnt. Zelten wollen wir...nun ja...es stürmt und regnet...besseres Wetter wäre sehr von Vorteil, aber hier ist es ja genauso schlecht und die Decke fällt uns auf den Kopf. Also...auf zum Abenteuer ;-)

Meinen Urlaub werde ich dann verkürzen und ab Dienstag wieder arbeiten. Ich spare mir dann die Tage für besseres Wetter auf, denn so macht das keinen Sinn...

Euch allen ein schönes Wochenende!!


Montag, 7. Juli 2008

Vocal Sampling!

Meine Wenigkeit war auf einem Konzert der Extra-Klasse. 6 Cubanos ohne Instrumente, spielen allein mit ihrer Stimme Instrumente nach. Es war faszinierend und hat sehr viel Spass gemacht. Da sind keine Instrumente und auch keine Hintergrundmusik vorhanden...alles, wirklich jedes Geräusch entsteht aus ihren Stimmen!!!! Es war einfach unglaublich!!!!!!!!!!!
Die Jungs sind auch sehr spontan und wenn sie merken da ist jemand der auch Spanisch spricht/mitsingt (ich saß ganz vorne), ändern sie kurzerhand den Text....so kam einfach dazwischen: "Que sonrisa mas hermosa" ;-)...

Hier ein paar Auszüge, aber nicht vergleichbar, wenn man live dabei ist klingt das viel besser!








Da jetzt Ferien sind und auch ich frei habe, werde ich die nächsten 2 Wochen selten online sein! Viel ausgehen, mit den Kindern ein paar Tagestouren unternehmen und den Sommer geniessen!
GLG
Gaviota

Donnerstag, 26. Juni 2008

Finale!

Jetzt hat auch meine Familie das Fußballfieber gepackt, sogar den großen und den kleinsten Junior, die ja sonst mit Fußball nichts an der Mütze haben ;-)
Gestern waren wir zum Public-Viewing in der Stadt. Das war so spannend und die Stimmung war genial und friedlich. Die Kids haben es richtig genossen und mitgefiebert! Auf den Strassen sah man nach dem Spiel die deutschen und türkischen Fans, wie sie zusammen gefeiert haben...das fand ich besonders toll...!!!
Nun werden am Sonntag ca. 25 Leute bei mir eintreffen...zum Grillen und zum Finale auf dem großen Rückprojektor! Ich freue mich schon darauf. Es ist eine schöne Gelegenheit um mal wieder den gesamten Freundeskreis zusammenzubekommen und einen schönen Abend zu verbringen, immerhin sind Ferien und keiner muss am nächsten Tag früh aufstehen ;-)

Wie haltet ihr das mit Fußball? Ich bin ja eigentlich überhaupt kein Fußballfan...aber zur WM und EM packt es mich zum Schluss ja doch immer wieder ;-)

Montag, 23. Juni 2008

Ein Pferdchen....

...und zwar ein Seepferdchen hat mein Jüngster heute bekommen...Dieses Schwimmabzeichen, wonach er die letzten 5 Wochen lechzte...jeden Montag sich abstrampelte, versuchte 25 m zu schwimmen, zu tauchen, OHNE dass sich nur sein Gesicht unter Wasser befand...

Ich stand da...am Ende des Beckens und er schwamm mir entgegen...ich feuerte ihn an: Vamos.... tu puedes !!! Dale...ESO!!! ...und endlich war er da... Applaus und der Schwimmlehrer hätte mich zur Feier des Tages fast in den Pool geworfen (wohlbemerkt: ich war angezogen ;-))


Er ist so stolz!!! Und ich erst...


Freitag, 13. Juni 2008

Tja!

Die liebe, brave gaviota hat gegen das Gesetz verstossen und ist zu schnell gefahren...tztztz... Die sonst immer so brav die Geschwindigkeitsgrenzen einhaltende gaviota ist 28 km zu schnell gefahren.... sie hatte sich verfahren, wusste nicht, dass sie sich in der 30er Zone befindet und sauste dahin. Sie hatte gerade noch Glück, dass ihr der Führerschein nicht für einen Monat entzogen wurde...die finanziellen Konsequenzen lassen sie zittern.... MIST!!!!!!!!!!!!!


Zur Belohnung gab es heute eine granadilla!!!!!!!!!! ( Habe sie heute zufällig in einem Supermarkt entdeckt ...und obwohl sie 1,29€ gekostet hat, musste ich sie kaufen) Die hat vielleicht geschmeckt... süß, fruchtig, weich, und zerging auf der Zunge!!!! Wenigstens etwas am Freitag...den 13. ;-)))


Die Frucht granadilla enthält - wie alle Passionsfrüchte - etwa 250 kleine, dunkelbraune bis schwarze, angenehm knusprig schmeckende Samen eingebettet in geleeartige, glasigen, grünlichen oder gelblichen, fleischigen Saft enthaltende Samenbeutel. Sie weist einen sehr aromatischen, angenehm süß-säuerlichen Geschmack auf, der an ein Gemisch aus Pfirsichen, Marillen, Erdbeeren und Himbeeren erinnert. Granadillas sind etwas kleiner als die meisten anderen Passionsfrüchte und schmecken wesentlich süßer.


Montag, 2. Juni 2008

LA TOMATINA

Unter dem Motto: Lasst uns mit einer Tomatenschlacht Frieden schliessen:



Eine Tomatenschlacht mit zwölf Tonnen Tomaten haben sich die Einwohner des kolumbianischen Dorfes Sutamarchán in Boyacá geliefert. Im Dorfstadion versammelten sich rund 500 Teilnehmer und bombardierten sich rund eine Stunde lang mit den roten Früchten. Für die Teilnahme habe es "keine Beschränkungen" gegeben, sagte Organisator Heynner Suárez. Barfuß und mit Sportzeug bekleidet warfen sich die Kämpfer auf einen riesigen Tomatenberg in der Mitte des Stadions - innerhalb kürzester Zeit waren alle von Kopf bis Fuß rot.

Obwohl unerbittlich mit Tomaten geworfen wurde, war die Atmosphäre freundschaftlich und fröhlich. Unter den Teilnehmern waren auch zahlreiche Touristen. Die "La Tomatina" genannte Veranstaltung wird seit vier Jahren organisiert, sie ist dem gleichen Event im spanischen Dorf Buñol nachempfunden. Suárez betonte, für die Schlacht würden nur überreife, nicht mehr zum Verzehr geeignete Früchte verwendet.



Mittwoch, 21. Mai 2008

Mitbringsel

Nur für Zores ;-)))) (Ich weiß, ich weiß...du hast ja Recht!!!)

Worte sind wie Laub - wo sie im Übermaß sind, findet man selten Früchte darunter.

(Alexander Pope (1688-1744), engl. Schriftsteller u. Satiriker)



Meine liebe Frau Mama ist zurück von ihrer Südamerika-Tour. Viele Eindrücke hat sie mitgebracht. Wir haben einen netten Abend bei mir zu Hause verbracht...eine Foto-Show von 500 Bildern mit den dazugehörigen Kommentaren haben uns den Abend versüßt. Die eine oder andere Träne floss auch...Heimweh... Nichtsdestotrotz war es sehr schön.
Auch die Mitbringsel waren toll. Jedes meiner Kids ein Colombia-T-Shirt...wunderschön...



Und für Gaviota:
Mjam...guanábana-Saft. Eine Frucht die man hierzulande nicht bekommt. Gestern habe ich ihn zubereitet und Schluck für Schluck genossen.










Dann platanitos maduros... Chips aus Kochbananen....Schmacht...








Super-Coco (Eine Süßigkeit aus Kokos)




Cernido de guayaba, kann man als Brotaufstrich benutzen oder ebenfalls Saft daraus machen









Bocadillos und arequipe...









Außerdem ein sehr kolumbianisches Portemonnaie und natürlich einen Aufkleber von Colombia ;-)


Alles wie ein kleiner Schatz...weit weg von den kleinen Fingern meiner Kinder :-)))

Besprochen wurde auch die nächste Reise, an der wir auch teilnehmen sollen. Wenn alles gut geht, nächstes Jahr.... Drückt die Daumen, dass das nötige Kleingeld zusammenkommt!!!

Sonntag, 11. Mai 2008

Día de la madre!


Allen Müttern wünsche ich einen schönen Tag, in der Hoffnung, dass nicht nur an so einem Tag an sie gedacht wird!!!! Aus diesem Grund finde ich das schönste Geschenk überhaupt ist, dass die Kinder jeden Tag zeigen wie sehr sie uns lieben.... :-)


Feliz día de la madre!!!!!

Samstag, 10. Mai 2008

Fleissig

Huch...nun ist schon wieder rapp-zapp eine Woche vergangen. Ich war außerordentlich fleissig. Das Haus erstrahlt in neuem Glanz und nun ist der Umzug vom kleinen Junior in ein größeres Zimmer geplant! Er kommt immerhin im August in die Schule.
Heute werde ich das Zimmer streichen, weiß mit grünen Akzenten...Junior möchte natürlich helfen...das gibt bestimmt eine Matscherei ;-) ... und sobald der neue Fußbodenbelag drin ist, kann der Umzug stattfinden! Aber nicht nur das. Die zwei Großen teilen sich seit eh und je ein Zimmer. Nun ist es soweit. Der Große (14) möchte ein Zimmer für sich...nun, er nimmt dann das Kleinere, welches dann jugendlich gestaltet werden muss...immerhin passt die Bordüre nicht :-D ...also habe ich noch einiges vor in den nächsten Wochen!

Meinen Vorsatz für das neue Jahr habe ich auch in Angriff genommen...besser spät als nie...oder??? *g*

Geniesst die Sonne und das lange Wochenende!!!

Samstag, 3. Mai 2008

Sonne, sol, sun....

Es ist so ein wunderbarer Tag. Die Sonne scheint, ich habe mit den Kids gegrillt, meine Omi besucht...die Sonnenstrahlen aufgesogen.
Wir haben uns unterhalten...über Colombia und wie lange ich schon nicht mehr da war. Das soll mein nächstes Ziel sein... endlich wieder Heimat schnuppern und geliebte Menschen in den Arm nehmen!!!! Vielleicht nächstes Jahr? Ich wünsche es mir so sehr!!!!

Auf meinem Auto habe ich einen Aufkleber, welches mein Gefühl wiedergibt: COLOMBIA, QUÉ LINDA ERES!!!!

Allen noch ein wundervolles, sonniges Restwochenende!!!!


Mittwoch, 30. April 2008

Langes Wochenende!

So..ich habe mir spontan den Freitag frei genommen, d.h. ein schönes langes Wochenende.

Heute Abend erstmal feiern und dann schauen wir mal das das Wetter so mit sich bringt! Auf jeden Fall ist Entspannung angesagt!



HEUTE ist aber auch ein ganz besonderer Tag. Meine Omi hat Geburtstag und wird 92!!!! Eine Kolumbianerin durch und durch!!!! Ich werde gleich zu ihr fahren und sie verwöhnen, da der Rest der Familie gerade in Kolumbien ist und sie ganz alleine zu Hause geblieben ist!



Querida abuelita!



Para tu cumpleaños... Deseo que recibas estos regalos especiales:

Felicidad, en lo profundo de tu ser.

Serenidad, con cada amanecer.

Exito, en cada respecto.

Sinceridad, de amigos que te quieran.

Amor, que sea eterno.

Recuerdos entrañables, de momentos del ayer.

Un presente esplendoroso repleto de bendiciones.

Un sendero, que conduzca a un hermoso mañana.

Anhelos, que se conviertan en realidad.

Y reconocimientos, de todas las cosas maravillosas que hay en ti.

¡Te amo abuelita!


Freitag, 25. April 2008

Jeder braucht einen ;-)

Fragt sich nur was!!!! ;-)))

Und somit: ein wundervolles Wochenende ohne Pannen!!!

Mittwoch, 23. April 2008

Wieder da!

Meine Güte...war das ein Angang...aber nun hat mich das Internet wieder ;-) ...auch wenn ich lieber mit meiner Mama die Südamerikatour (Chile, Argentina, Colombia) machen würde, die sie gerade mit meinen Großcousinen geniesst....aber die Arbeit und die Kinder rufen ;-)

Bald mehr ...

LG

Montag, 21. April 2008

Internet

Da möchte man mal wieder vorbeischauen, zerbombt mein Jüngster meinen PC und ich habe seit Tagen kein Internet mehr ;-(

Aus diesem Grund nur ein schneller Gruß von der Arbeit aus.... ;-)

Ich hoffe ihr hattet ein sonniges, erholsames Wochenende!!!
Bis bald

Samstag, 12. April 2008

Lebenszeichen

Langsam aber sicher kommt der Frühling und mit ihm die ersehnten Sonnenstrahlen.
Es geht aufwärts...mit Allem...und das ist auch gut so. Hatte ein paar Todesfälle im Bekanntenkreis und einige persönliche Probleme, welche meine absolute Aufmerksamkeit brauchten!
Alles wird gut und diese Woche werde ich mal öfters vorbeischauen...mein PC war nur noch für E-Mails wichtig ;-)
Euch wünsche ich ein sonnendurchflutetes, gesundes Wochenende und viel Spass

Die zur Zeit etwas untreue Gaviota :-*




Donnerstag, 20. März 2008

Mein Leben!

Mein Leben ist im Moment ziemlich durcheinander. Ich habe Zweifel und muss mich wiederfinden um weiterhin ein strahlender Sonnenschein sein zu können! Das kann ich nur, wenn ich mich auf MICH konzentriere, was aufgrund meiner Verantwortungen nicht ganz leicht ist! Dennoch habe ich es die letzten Tage versucht und werde es auch weiterhin tun.

Aus mehreren Gründen habe ich also nicht den Elan und die Kraft mich hier auszutoben oder bei euch vorbeizuschauen!

PAUSE in meinem Leben ist angesagt. All die Dinge die mich ablenken kriege ich nicht hin, so sehr ich es versuche! Ich weiß, auch da komme ich wieder raus, das verschreibt mir mein Optimismus!

Ich wünsche euch allen schöne Ostertage!
Passt gut auf euch auf!

Montag, 17. März 2008

PAZ SIN FRONTERAS

VILLA DEL ROSARIO, Colombia -

Ein wunderschöner Sonnenschein hat am Sonntag tausende von Menschen begleitet, welche zum Konzert "Paz sin Fronteras" erschienen sind. Das Konzert wurde von Juanes auf der Brücke Simón Bolívar zwischen Kolumbien und Venezuela organisiert.

Die Menschen sind zusammengekommen um das Ende des diplomatischen Streits zwischen Quito, Bogotá und Caracas zu feiern.

"Den Frieden erreichen wir nicht, wenn wir nicht zusammenhalten" sagte Juanes um seine Präsentation zu beginnen. Dann sang er einige seiner populärsten Lieder.

Die Menschenmenge war wie gebeten, weiß gekleidet und hat geklatscht und mitgesungen.

Außer Juanes, waren auch Carlos Vives, Alejandro Sanz, Miguel Bosé, Juan Fernando Velasco, Juan Luis Guerra und Ricardo Montaner dabei!

Die Kolumbianischen Zuschauer sind mehrere Kilometer gelaufen um am Konzert teilzuhaben.

Die Medien waren auch da. Das Konzert wurde auf Caracol, RCN de Colombia und 60 weiteren Stationen aus vielen Ländern übertragen.

Meiner Meinung nach eine tolle Aktion!
POR LA PAZ!!!!!!!!!!



Mittwoch, 12. März 2008

Gute Nachrichten!

Meine Lieben.... ich bin euch im Moment ein wenig untreu *hüstel* ...komme aber bald dazu, endlich auch mal wieder bei euch reinzuschauen und zu kommentieren ;-)

Jedenfalls habe ich heute Post bekommen. Junior 2 wurde an der zweiten Schule meiner Wahl angenommen *Schweißvonderstirnwisch* ;-)
Wir fielen uns eben in die Arme vor Freude!!! Es ist schön ihn so glücklich zu sehen!!!

Ansonsten ist im Moment eine stürmische Zeit (im positiven Sinne) angebrochen, welche aber auch mit viel Stress verbunden ist!!! Ihr kennt das bestimmt und da bleibt kaum Zeit für die Online-Welt!!!! Trotzdem sollt ihr wissen: Ich habe euch nicht vergessen *g* ;-)

Einen dicken Kuss und ein schönes Lied...nur für euch :

Montag, 10. März 2008

Feliz cumpleaños hijo!

Mein ältester Sohn hat heute Geburtstag!!!! Er wird 14 Jahre alt.
Wenn ich mir vorstelle, dass er in weniger als 4 Jahren seinen Führerschein macht, dann glaube ich es kaum ;-) Die Zeit vergeht wie im Fluge und ich bin dankbar, dass er trotz seiner Krankheit so fit und voller Lebenslust ist! Einfach ein glückliches Kind!


Wir werden heute ein wenig feiern mit Kuchen, Suppe, Brot und Champus ;-)

TE AMO MARTÍN y te deseo todo lo mejor!!!!!!!! Siempre estaré contigo!


Freitag, 7. März 2008

Rückschlag!

Nachdem ich einen wahnsinnigen gesundheitlichen Rückschlag erlitten habe, so sehr, dass mein Chef mich und meinen jüngsten Sohn zum Arzt fahren und für mich einkaufen musste, geht es jetzt langsam wieder aufwärts... Bin ich froh, Menschen zu haben, die in der Not für mich da sind...so K.O. geschlagen habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt!!!

Das WE werde ich noch zur Erholung nutzen ;-) ...Mein Buch "Mit Mano Negra durch Kolumbien" ist endlich angekommen. Werde mich diesem widmen und mich ein bisschen verwöhnen lassen.

Auf Bald in alter Form ;-))) und ein schönes Wochenende euch allen!!!!

Dienstag, 4. März 2008

Traurig!

Habe heute eine schlechte Nachricht bekommen. Eine Freundin aus Kolumbien ist verstorben und ich hatte noch nicht mal die Möglichkeit mich zu verabschieden!

Werde für sie beten und versuchen den Rest der Familie zu erreichen!


Warum bin ich nur so weit weg :-(


Samstag, 1. März 2008

Hay amores!

Die Party war der Knaller. Bis 5 Uhr getanzt, gelacht und Spass gehabt... Neugierde befriedigt und viele Fragen beantwortet ;-) und mitten im Sturm zurückgefahren...das war wohl nicht so prickelnd...aber ich bin ja wieder da ;-)


Und nun möchte ich euch mit der wundervollen Shakira und ihrem neuen Lied "Hay amores" (einfach nur genial) zum Film: "El amor en los tiempos del cólera" (basierend auf ein Buch vom Kolumbianer Gabriel García Márquez) einen tollen Samstag wünschen!!!


Freitag, 29. Februar 2008

Sasha!

Einfach nur schön !!!! ;-)


Canelas Stöckchen!

Die liebe canela hat mir ein nachdenkliches und trotzdem interessantes Stöckchen zugeworfen!!! Es verrät einiges über mich! ,-)

1. Ich bin sensibel und romantisch, gleichzeitig spontan und voller Kraft!

2. Ich bin aufgeschlossen und herzlich...manchmal eckt das an und wird missverstanden!

3. Ich habe Angst meinen Aufgaben in diesem Leben nicht gewachsen zu sein...gerade dann, wenn meine ganze Kraft gefordert ist, trotz meines Optimismus und meinem positiven Blick auf das Leben!

4. Ich nehme meine Sorgen mit in den Schlaf...und das beschert mir schlaflose Nächte

5. Ich versuche allen Menschen wie es nur geht zu helfen, bin immer parat, für alle... kann aber schlecht Hilfe annehmen!

6. Ich bin sehr nah am Wasser gebaut! Trotz meines feurigen Sternzeichens!

7. Ich finde mich sexy ;-) ... aber nur in letzter Zeit.... früher war es anders...

8. Ich bin stolz auf das was ich bisher erreicht habe und auf meine lieben Kinder!

9. Ich bin eine Quasselstrippe...aber es gibt auch viele Momente wo ich schweige und einfach nur zuhöre...dann bin ich nachdenklich und das sieht man mir SOFORT an! Meine Augen verraten meine Verfassung...also kann ich schlecht "lügen"...das geht einfach nicht!

10. Das Leben ist schön und ich geniesse es in vollen Zügen...egal ob Sonnenschein oder Gewitter!!!! Ich mache immer das Beste draus!!! Que viva la vida carajo ;-) Bin irgendwie ewige Teenagerin!!! *g*

Vielleicht möchte ER dieses Stöckchen? ;-)

Party...!!!

Ja...Das Wochenende steht vor der Tür. Ich habe endlich mal eine kinderfreie Nacht und werde tanzen, lachen und viel Spass haben!!! Freue mich schon sehr darauf und bin auch ein bisschen aufgeregt, da ich niemanden kenne ;-)...wird bestimmt ganz lustig, den neugierigen Blicken und Fragen ausgeliefert zu sein...aber ich bin ja nicht alleine *g*.




Vamos a la fiesta!!!!

Euch allen ein spannendes und wunderschönes Wochenende!

Mittwoch, 27. Februar 2008

Wenn´s kommt....

...dann knüppeldick!
Die Lampe von Junior 3 hat den Geist aufgegeben.... Gaviota macht sich dran! Ja! Kabel an der Decke und in der Lampe...alle raus. Werkzeug muss her. Gaviota versucht, tüftelt und repariert...Ihr werdet es nicht glauben...Die Lampe funktioniert wieder *g*.
Aber dann. Im Flur des OG´s gibt die Birne ihren Geist auf! Na sagt mal...das geht gar nicht. Jonglierend auf einer Leiter versucht sie die "verdammte" Lampe erstmal abzukriegen um die Birne zu wechseln. Akrobatische Leistungen sind gefragt....aber auch DAS hat sie irgendwie (fragt nicht wie) gemeistert!!!! ;-)
Nun ja.... nur, die Heizung hat auch ihren Geist aufgegeben *snif*...kein Warmwasser, das ist ja das Schlimmste...ich brauche Heizung nur im Bad, welches ohne Warmwasser ungern genutzt wird...versteht sich von selbst! Telefonhörer zur Hand...."Hallo???? Ich brauche mal eine Portion ÖL!!!!!"...ok...morgen wird es geliefert! ich Dreckfink gehe ungeduscht ins Bett und wünsche euch allen eine wundervolle Nacht mit süßen Träumen ;-)))

Dienstag, 26. Februar 2008

Flor nacional!

Einer der größten Reichtümer Kolumbiens ist deren nationale Blume: Die Orchidee/ Orquídea (Vor allem die Cattleya Trianae)

Nach einer lateinischen Legende, wurde Orchis, der Sohn eines Faunos und einer Nymphe, umgebracht und wurde als Orchidee wiedergeboren.

Die Männer, welche eine Frau erobern wollen, schenken ihrer Angebeteten einen Strauss dieser magischen Blumen, aus der eine unbändige Leidenschaft wächst.


Die Orchidee wird als ein außerordentliches Aphrodisiakum betrachtet, auch wenn es nicht ganz klar ist, ob ihre unglaubliche Macht aus ihrem Aroma, ihrer exotischen Form oder einfach nur der Legende entspringt.

Viele der Orchideen wachsen wild auf Steinen, Bäumen und auf dem Boden. In Kolumbien wachsen sie von der Küste bis hin zu den Gebirgen und blühen zwischen März und April.
Es gibt viele Arten von Orchideen in Kolumbien mit familiären Namen wie: Josefinas, Cucarrones, Vara de San José, Flor de Mayo...etc.

Donnerstag, 21. Februar 2008

Kurzzeitige Abmeldung!

Ich bin krank...fiebrig und wahnsinnig erkältet...Habe keine Kraft und melde mich kurzzeitig hier ab!!!!
Euch wünsche ich ein wunderschönes WE und denkt dran...die Links von irgendwelchen Blödmännern hier nicht anklicken.... Da mag mich wohl jemand nicht!!!!! :-(

Bleibt mir gewogen...und bald bin ich wieder auf dem Damm ;-)

Alles Liebe

Gaviota

Dienstag, 19. Februar 2008

Glücklich!


Ich bin so glücklich...es ist so, als wenn die Sonnenstrahlen, welche die Welt erwärmen, direkt aus meinem Herzen kommen!!!

Montag, 18. Februar 2008

La Chiva!

Die "Chivas", auch bekannt als „Treppenbusse“, sind handwerklich, für den landwirtschaftlichen Transport und vor allem für die Berglandschaft der Anden, angepasste , typische Busse aus Kolumbien. Sie zeichnen sich durch ihre Farbenvielfalt, meistens den Farben der kolumbianischen Fahne, aus.

Die Chiva wird auf dem normalen Chassis eines Busses konstruiert und besitzt viele Reihen von breiten hölzernen Bänken, die von einer Flanke zur anderen reichen und in denen Leute, Tiere, Gepäck und Waren ihren Platz finden. Eine Flanke des Busses ist geschlossen und der Eingang wird einzeln durch die andere Flanke gebildet. Im rückseitigen Teil der Chiva befindet sich eine Treppe, die zur oberen Plattform führt, welche als Gepäck-, Nahrungs-, und Tierlager benutzt wird. Manchmal setzen sich sogar Passagiere auf die obere Plattform, aber das wird vom Staat als Überfüllung geahndet ;-)

Eine der wichtigeren kulturellen Aspekte um die Chiva, besteht darin, dass ihre Eigentümer oder Fahrer, ihnen liebevolle Namen zuweisen und sie sichtbar anbringen, wie auf der Windschutzscheibe oder in ihre Flanken. Einige Beispiele der Namen sind „La consentida“, „La andariega“, „La siempre fiel“, etc.

Langsam aber sicher, haben sich die "Chivas" vom öffentlichen Transportmittel zu einer touristischen Attraktion entwickelt und immer mehr sind Chivas als touristische Busse angepasst, in denen man zu landestypischen Bands tanzt, während die Rundfahrten stattfinden.

Quelle

Freitag, 15. Februar 2008

VORSICHT!!!!!

NICHT...und auf gar keinen Fall die Links von dem Nick MALABEI öffnen...es ist ein Virus...und dieser Hacker hat hier seinen Mist gepostet.... Versuche ihn nun zu löschen!!!!!

UPDATE:
Hier treibt immer noch einer seinen Unfug.... Es ist zum Kotzen!!!!! Diesmal mit dem Nick Ivan!!!! Ich weiß nicht was das soll!!!! :-(

Artesanías/Kunsthandwerk!

Kunst ist in Kolumbien eine Sparte, welche bis in die präkolumbianische Zeit zurückgeht wie Goldarbeiten, Schmuck ( überwiegend aus Gold und Smaragden) und Tonarbeiten. Aber auch in der heutigen Zeit stellen ethnische Gruppen Handarbeiten her wie Taschen, Hängematten, Instrumente, Schmuck, Kleidung und andere "Artesanías ".

Die hergestellten "Artesanías" werden sehr geschätzt. Sie werden als ein Symbol der Arbeit und der Anstrengung aller Kolumbianer gesehen, welche hart arbeiten und sich Mühe geben aus Kolumbien ein besseres Land zu machen!!


Hier ein kleiner Überblick einiger Handarbeiten der "Artesanos":



Donnerstag, 14. Februar 2008

Aufgefangen!

Goggis Stöckchen habe ich nun aufgefangen ;-)

1. Nimm das erste Buch in deiner Nähe, das mindestens 123 Seiten hat.
2. Öffne das Buch auf Seite 123.
3. Finde den 5. Satz.
4. Poste die nächsten 3 Sätze.

No podemos quedarnos y punto. No te pongas pesado. - De acuerdo - dijo él meneando la cabeza-, pero me estás atormentando... el Día de Acción de Gracias - bromeó medio en serio, pensé yo.

(Telaraña de Sueños, de V.C. Andrews)

:-P .... tja...nun müsst ihr rätseln was das wohl heißt *g*

Wirf das Stöckchen an fünf Blogger weiter. Na dann mal los:

Rolf, Bluetime, Dan, Vroni und Canela.

Mittwoch, 13. Februar 2008

Verknallt!

Mit deinen blauen Augen

Mit deinen blauen Augen
Siehst du mich lieblich an,
Da wird mir so träumend zu Sinne,
Daß ich nicht sprechen kann.

An deine blauen Augen
Gedenk ich allerwärts;
Ein Meer von blauen Gedanken
Ergießt sich über mein Herz.

Heinrich Heine (1979 - 1856)

Sonntag, 10. Februar 2008

Wunderbar!

Mein Wochenende war fantastisch! Ich könnte fast platzen!!!
Am Samstag habe ich für mein neues Auto alles klar gemacht, das Wetter war fantastisch, meine Verabredung war himmlisch, das Geburtstagsfrühstück meiner Schwester heute Morgen war lecker, der Spaziergang mit den Kindern unter strahlend blauem Himmel hat gut getan, ein spontaner Besuch war eine schöne Überraschung..... und nun lasse ich das WE noch mal wirken und gehe gleich schön schlafen!!!! Diese Woche wird nochmal stressig! 3 Geburtstage, Schulanmeldung, Arztbesuche, Arbeit ohne Ende...aber ich gehe das ganz locker an...;-)

Schönen Wochenbeginn euch allen und lasst die Sonne in eure Herzen!!!

Und hier noch einmal der großartige Juanes für euch!!!

Samstag, 9. Februar 2008

TANZ

Ich lobe den Tanz
Ich lobe den Tanz,
denn er befreit den Menschen
von der Schwere der Dinge;
bindet den Vereinzelten
zu Gemeinschaft.

Ich lobe den Tanz,
der alles fordert und fördert;
Gesundheit und klaren Geist
und eine beschwingte Seele.

Tanz ist Verwandlung
des Traumes, der Zeit, des Menschen,
der dauernd in Gefahr ist,
zu zerfallen, ganz Hirn,
Wille oder Gefühl zu werden.

Der Tanz dagegen fordert
den ganzen Menschen,
der in seiner Mitte verankert ist,
der nicht besessen ist
von der Begehrlichkeit
nach Menschen und Dingen
und von der Dämonie
der Verlassenheit im eigenen Ich.

Der Tanz fordert den befreiten,
den schwingenden Menschen
im Gleichgewicht aller Kräfte.
Ich lobe den Tanz!

O Mensch, lerne tanzen,
sonst wissen die Engel
im Himmel mit dir
nichts anzufangen.
(Anonymer Verfasser)


Freitag, 8. Februar 2008

WE!

Der Tag hat sonnig begonnen! Ich habe mich auf das Wochenende gefreut....doch meine Freude wurde getrübt. Mein Sohn wurde an der Wunschschule nicht angenommen. Er hat geweint und er tut mir so leid. Nun ja...ich werde es an der zweiten Schule der Wahl versuchen und hoffe das Beste!!!!

Die Zeit ist im Moment immer noch sehr knapp bemessen...ich habe zu viel am Hals, sehe es aber als positiven Stress an und hoffe die Muse küsst mich bald wieder ;-)

Ich wünsche euch allen ein wundervolles, sonniges Wochenende!

Hier ein Lied von Carlos Vives:
Carlos Vives geb.am 7. August 1961 in Santa Marta/Kolumbien ist ein kolumbianischer Sänger und Schauspieler.
Vives ist seit Mitte der 80er-Jahre ein Star. Damals begann er in verschiedenen Bands zu spielen und wirkte außerdem als Schauspieler in lateinamerikanischen Seifenopern, den Telenovelas, mit. Doch seine große Leidenschaft ist es, Songs zu schreiben und auf der Bühne zu stehen. Seine Musik ist eine Mischung aus traditionellen, kolumbianischen Akkordeon-Klängen (Vallenato) mit Rock- und Pop-Elementen. In seiner Band spielt ein Meister des traditionellen Akkordeons, Egidio Cuadrado.
Für sein Album Déjame entrar wurde Carlos Vives 2002 in der Kategorie "Bestes traditionelles Latin-Album" mit einem Grammy ausgezeichnet, nachdem er schon 1999 und 2000 zwei Grammy-Nominierungen mit dem Album El Amor de Mi Tierra errang.

Quelle

Dienstag, 5. Februar 2008

Verrückt...

Meine Wenigkeit kommt vor lauter Stress, nicht dazu, hier was zu schreiben....und auch bei den anderen lieben Blogfreunden komme ich nicht mit im Moment. Bitte um Nachsicht mit mir ;-)

Nur so viel:
-Autoprobefahrt war erfolgreich...ein tolles Auto. Bis Ende der Woche fälle ich eine Entscheidung.
-Ich bin froh, dass morgen wieder Schule ist!
-Mein Job fordert mich total!
-Ich bin GLÜCKLICH
-Meine Füße schmerzen wie nach einer Wanderung von 10.000 KM :-)
-Der gestrige Karnevalsumzug hat sich für die Kids gelohnt...trotz Dauerregen und nassen Klamotten!
-Ich bin froh, dass die jecke Zeit um ist!
-Ich habe eine Verabredung ;-)
-Ich will SONNE *g*

Bald habe ich wieder mehr Zeit... *positivdenk*

Und nun noch ein gemeiner Witz um euch den Tag zu versüßen *hehehe*

Der Firmenchef ruft aus dem Büro an.
Der Fritzchen geht ran: "Hallo?""Ich bin's, hol mir mal die Mami."
"Geht nicht, die liegt mit einem Mann im Bett."
"Waaaas?! Hol mal die Axt aus der Garage, und hau beiden damit kräftig über den Kopf!"
Nach zehn Minuten: "So, habe ich gemacht:"
"Gut, jetzt schleifst Du die Mami zum Swimmingpool."
"Wir haben doch gar keinen Swimmingpool."
"Nicht? Oh, Verzeihung, falsch verbunden!..."

*g*

Samstag, 2. Februar 2008

Numerologie!

Via Bluetime.

Ich bin:

Die Frau von Welt

Sie sind für den Austausch und für das Herstellen von Kontakten geschaffen. Sie leben alles andere, als abgeschieden von der Welt, es sei denn, Sie haben einmal eine große Enttäuschung erlitten und müssen sich erst wieder davon erholen. Empfänge und Zusammenkünfte, ob große oder kleine - das ist es, was Sie so richtig aufblühen lässt. Ihre Aufgabe ist es, Begegnungen zu ermöglichen und zu fördern. Entwickeln Sie hierfür Ihre Sozialkontakte und tun Sie dies zum Wohl der Gemeinschaft.Menschen mit der Geburtszahl "6" sind Karrieremenschen. Fördern Sie Ihre positiven Anlagen und stellen Sie sie in den Dienst Ihrer Umgebung. Bringen Sie die Menschen entsprechend Ihrer Bedürfnisse und Gemeinsamkeiten zusammen. Ihre Bestimmung ist das Vermitteln und die Diplomatie. Zögern Sie also nicht und gehen Sie ans Werk!

Quelle

Ganz nach diesem Motto werde ich mich heute Abend zu einer sozialen Zusammenkunft begeben, mich ein wenig von Trouble und Stress ablenken...und Menschen zusammenbringen ;-)

Euch allen wünsche ich ein geruhsames und entspanntes Wochenende!

Donnerstag, 31. Januar 2008

FARC!



DEBATTE
Farc – die letzten Guerillas


Die kolumbianische Farc hält den Kontinent in Atem. Aus der Geiselbefreiung Anfang Januar wurde eine Show für den als Vermittler zwischen den „Revolutionären Streitkräften Kolumbiens“ und der Regierung in Bogotá auftretenden Präsidenten Venezuelas, Hugo Chávez. Die Folge sind neue Spannungen zwischen beiden Ländern. Die Versuche von Chávez, die Untergrundkämpfer der Farc im benachbarten Kolumbien hoffähig zu machen, provozieren die Regierung in Bogotá. Kolumbiens Außenminister Fernando Araújo verbat sich inzwischen die Einmischung von Chávez in die kolumbianische Innenpolitik.
Auf Chávez’ Vermittlung kamen in der vergangenen Woche zwei Frauen nach jahrelanger Geiselhaft bei Farc frei. Eigentlich sollte die Aktion schon vorm Jahreswechsel über die Bühne gehen, doch da hatten die Farc-Leute es sich noch mal anders überlegt. Ein Spiel, mit dem die Revolutionäre ihre Macht demonstrieren wollten. In einem Interview mit dem brasilianischen Fernsehsender SBT sagte ein maskierter Farc-Kommandant dieser Tage kaltblütig, dass seine Organisation täglich eine Million Dollar brauche und ihr egal sei, wie sie diese beschaffe.
Chávez’ Ambitionen, die Farc als ganz normale Partei aufzuwerten und ihnen den Status als Terror-Organisation zu nehmen, stoßen bei seinen Nachbarn auf Unverständnis. Die sich von Lösegeld für Geiseln, Drogenhandel und Raubüberfällen nährenden Dschungelkrieger sind praktisch die letzten Guerillas, die von zahlreichen Untergrundorganisationen übrig blieben, die seit den 70er-Jahren in vielen Ländern Lateinamerikas aktiv waren und denen auch Männer wie Argentiniens Ex-Präsident Néstor Kirchner oder Luis Inácio Lula da Silva nahestanden. Beide versuchen inzwischen, mäßigend auf die Farc einzuwirken, während Chávez offenbar ein anderes Spiel treibt.
Nach der Demarche von Kolumbiens Außenminister stieß der „Führer der bolivarischen Revolution Venezuelas“ in Nicaraguas Hauptstadt Managua noch einmal nach. Die Farc, so Chávez an der Seite Daniel Ortegas – auch dieser vor 30 Jahren noch Chef bewaffneter Untergrundkämpfer – sei eine politische Organisation.
Der größte Terrorist indes sei George W. Bush – eine Behauptung, die der schrille Chávez nicht zum ersten Mal aufstellte. Außer ihm will allerdings kaum einer der Farc den Status als Terrorgruppe nehmen – eine US-Klassifizierung, die auch andere Attentäter in Lateinamerika wie die ebenfalls kolumbianische ELN und den Leuchtenden Pfad in Peru trifft.
Doch während in Peru und anderen Ländern des Subkontinents auch durch die Wahl von linken Präsidenten und Sozialreformen Ruhe einkehrte, sieht sich Kolumbiens konservative Regierung einer Untergrundarmee gegenüber, die vor nichts zurückschreckt. Mehr als 700 Menschen haben die 1964 als bewaffneter Arm der kolumbianischen Kommunisten gegründeten „Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia“ in ihren Lagern im Innern des Landes in ihrer Gewalt, die meisten davon unschuldig und ohne Bezug zur kolumbianischen Politik.
Spektakulärster Fall ist die vor fünf Jahren verschleppte Franco-Kolumbianerin Ingrid Betancourt, seinerzeit Präsidentschaftskandidatin in Kolumbien. Sie war der Anlass für Frankreichs Präsidenten Nicolas Sarkozy, im vergangenen Jahr einen neuen Versuch zu ihrer Befreiung zu starten.
Mit Amnestie-Angeboten, verbunden mit Zusagen für sichere Behausung, Anonymität und Bildungsmaßnahmen versucht Kolumbiens Präsident Álvaro Uribe, Farc-Angehörige zum Aufgeben zu bewegen. Bislang bemühte sich seine Regierung auch um Chávez als Verhandlungspartner mit der 10 000-köpfigen Untergrundarmee. Das könnte sich jetzt ändern, da der Venezolaner sich als Kumpan von Uribes erbittertsten Gegnern erwiesen hat.
Unterdessen hat Brasiliens Präsident Lula an beide Seiten appelliert, den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen und die „kollektiven Interessen“ als Staatschefs über persönliche zu stellen. Lula genießt sowohl das Vertrauen Uribes (als Staatsmann) als auch das von Chávez (als Linker). Bei seinem Besuch in Kuba in der vergangenen Woche sagte er, die Entführungen seien abscheulich. Es sei nicht hinzunehmen, dass Unschuldige den Preis für politische Auseinandersetzungen zahlen müssten. Zugleich gab Lula mit Hinweis auf die Geschichte seiner eigenen Arbeiterpartei PT eine deutlichen Hinweis für eine mögliche Wandlung der „revolutionären Streitkräfte“ zu einer politischen Organisation: „Ich habe mich für die Demokratie entschieden und meine Partei nach 20 Jahren in der Opposition an die Regierung gebracht. Die Farc hat sich vor 40 Jahren für den bewaffneten Kampf entschieden, und es ist Zeit, dass sie den Dialog mit anderen Teilen der Gesellschaft sucht.“
Die Frage nach ihrem Status als Terrorgruppe vermied Lula zu beantworten: „Brasilien ist kein Land, wo politische Tendenzen oder bewaffneter Kampf eingeordnet werden. Wir folgen der Orientierung der UN.“ Sein Außenminister Celso Amorim hatte zwei Tage zuvor gesagt, Brasilien betrachte nur El Kaida als Terrorgruppe. Die deutlichste Antwort gab die Farc selbst: Am Abend nach der Geiselbefreiung verschleppte sie gleich fünf weitere Menschen, darunter einen norwegischen Touristen.

Martínus Schmidt berichtet als freier Journalist seit 1990 u.a. für den „Spiegel“ über Südamerika. Er lebt in Brasilien.

Dienstag, 29. Januar 2008

Ich sehe es mal so....

....mein Auto ist Schrott...das ist die Neuigkeit...und ich sehe es so: Alles kommt wie es kommen muss, ändern kann ich es nicht und nun kann ich mich darüber freuen bald ein neues zu fahren ;-) ...auch wenn das bedeutet einen Kredit aufnehmen zu müssen!!! SO!!! Gaviota hat gesprochen :-D
Wie wär´s damit??? : *g*

Montag, 28. Januar 2008

Vorsehung?!

Ich bin heute mit schlechter Laune aufgestanden...und das tue ich sonst nie. Ein seltsames Gefühl machte sich in mir breit. Heute ist nicht mein Tag, irgendwas ist im Busch...dachte ich so.
Habe die Kinder wie sonst immer zur Schule gefahren und dann, als ich unterwegs zum Büro war, hat mein Auto angefangen Geräusche zu machen und nach verbrannt zu stinken. Mitten auf der Schnellstrasse hat er dann den Geist aufgegeben und nur noch gestottert. Schleunigst bin ich auf den Bürgersteig gefahren und habe nur gedacht: "Mist, genau das fehlt dir jetzt". Ich musste erstmal weinen. Dann habe ich meinen Chef und die Werkstatt angerufen. Mein Auto wurde abgeschleppt. Die Wasserpumpe ist kaputt. Diese muss erstmal repariert werden um dann zu sehen ob der Motor auch beschädigt ist! Na super.
Ein Glück hat mein Chef so viele Autos, dass er mir eins leihen konnte. Ohne Auto bin ich aufgeschmissen ;-(
Endlich im Büro angekommen, warteten schon ungeduldig zwei Praktikanten auf mich, welche ich 3 Wochen lang betreuen soll. Ich war darauf nicht vorbereitet und habe sie für heute mit dem Architekten auf die Baustelle geschickt!
Zu all dem habe ich auch noch erfahren, dass meine beste Freundin nach Spanien zieht!

Es kann doch nur noch besser werden...oder??? ;-)

Sonntag, 27. Januar 2008

Parques nacionales!

Kolumbien ist ein Paradies und ihre Einwohner bestätigen, dass es die größte Vielfalt an Pflanzen und Tieren weltweit besitzt. Sie übertreiben nicht, denn in Kolumbien wurden 120.000 Pflanzenarten und mehr als 1500 Vogelarten klassifiziert. In der Zone des Amazonas leben mehr als 200 Sorten Säugetiere, 600 Sorten Vögel, 200 Reptilienarten und 600 Fischarten.

Die kolumbianische Vegetation schließt den tropischen Wald der amazonischen Region, die feuchten Wiesen des Nordens, die Sümpfe, die Landschaft der Region Guajiras und die Manglares/Biotope der Küste des Pazifiks, mit ein. Nicht zu vergessen sind auch das tropische Grasland der Flußbassins, die Flüsse Cauca und Magdalena und die tropischen Wälder.

In Kolumbien gibt es 33 Nationalparks, 6 natürliche Schongebiete für Flora und Fauna, 2 Naturreservate und die einzigartige, weithin bekannte Area "Los Estoraques". Die Tendenzen zielen darauf ab, das Netz der Nationalparks zu erweitern, welche bereits 8% des Landes einnehmen.

In diesem Paradies leben Jaguare, Pecaríes, Rotwild, Ozelote, Tapire, Gürteltiere, Anacondas, eine zahlreiche Vielzahl an Fischen, verschiedene Bärenarten, Flamingos, Möwen, Geier und hunderte Sorten mehr. Andererseits verwandeln das fluviale Netz und seine Küsten zum atlantischen und pazifischen Meer, Kolumbien, in eine der bedeutendsten maritimen Reserven der Welt.

Die Region der Karibischen Meere wird durch Sümpfe und Lagunen ausgezeichnet, unvergleichliche Tränken für das Vieh und zusätzlich ein optimaler Fortpflanzungsraum für maritimes Leben . In der Region werden verschiedene Sorten Obst und Gemüse geerntet, unter anderem Avocado, die Frucht des Brotes, ñame, Kochbanane, Papaya, süsse Kartoffel, Muskatnuss, Guayaba, Mango, Maracuyá, Mangostino, Kakao, Kokosnuss etc..

In der Umgebung Cartagenas (an der atlantischen Küste) in einem Bereich von 10 km², befindet sich der Nationalpark Isla del Rosario. Er zeichnet sich durch kleine Koralline Inseln aus, in denen maritimes Leben reichlich vorhanden ist. Die wichtigsten sind sie die Isla del Rosario, Isla Grande, Isla Arena und Isla del Tesoro, die sich unter mehr als 25 kleinen Inseln hervorheben. Das Korallenriff, welches Isla de Rosario umgibt, ist eines der umfangreichsten und unglaublichsten der kolumbianischen Karibik.

Quelle








Freitag, 25. Januar 2008

Sie!

Es geht um die Tochter meines Ex-Freundes! Sie ist 17 Jahre alt. Regelmäßig schreiben wir uns und erzählen uns alles was so passiert!
Gestern war es anders. Sie rief mich weinend an. Sie würde ständig an mich und die Jungs denken, sich Fotos ansehen und uns wahnsinnig vermissen!
Die Geschichte möchte ich nicht aufrollen, ich weiß nur was sie bewegt und ich weiß wie lieb wir uns haben!
Dieser Anruf hat mich die Nacht den Schlaf gekostet. Kurzerhand habe ich entschieden, dass da was gemacht werden muss und habe sie angerufen um sie zu mir einzuladen! JA...sie freut sich und findet das super! Ich werde ihr ein Flugticket besorgen und freue mich darauf sie in den Arm zu nehmen und sie richtig zu knuddeln! :-)

Donnerstag, 24. Januar 2008

Buch!

Im Februar soll ein neues Buch erscheinen, welches ich mir wohl kaufen werde:


"Ein Zug aus Eis und Feuer. Mit Mano Negra durch Kolumbien"


Bandleader Manu Chao fährt mit einer Gruppe aus Musikern, Artisten und bildenden Künstlern durch Kolumbien. Sein Vater, Ramón Chao, ist als Chronist dabei und erzählt von der abenteuerlichen Tour durch die kolumbianische Provinz. Diese einzigartige Reise mit einem von den Künstlern eigenhändig gestalteten Zug führt über 1000 km von den Anden bis zur karibischen Küste.


Es ist bestimmt interessant zu lesen, wie diese Band Kolumbien gesehen und erlebt hat. Ich bin gespannt und werde berichten, sobald ich es gelesen habe!!!




Ich habe heute einen süßen Witz gelesen, der aber auch ein wenig zum Nachdenken anregt:


Ein Motorradfahrer schwingt sich auf seine Maschine, setzt den Helm auf, fährt los.
Ein Vogel hüpft aus dem Nest raus, fliegt los.Auf einmal: FLATSCH!Der Vogel liegt am Boden. Der Motorradfahrer hebt den Vogel auf, nimmt ihn mit nach Hause, holt einen Vogelkäfig, streut ein paar Brotkrumen rein und stellt ihm eine Schale Wasser hin.
Der Vogel wacht auf und denkt: "Gitterstäbe? Brot und Wasser? Oh, shit, ich hab den Motorradfahrer umgebracht!"

*g*

Mittwoch, 23. Januar 2008

Dschungelcamp?

Also alle reden vom Dschungelcamp.... Ich habe es mir noch nie angesehen, aber das was ich bis jetzt gehört habe bringt mich nur zum Schmunzeln.
Vielleicht sollte demnächst die Eigenurintherapie als Mutprobe angeboten werden *g*...Kakerlaken sind doch langweilig!!!!






Lustige Videos – Gratis Fun Video – Deine funny Videos bei Clipfish

Dienstag, 22. Januar 2008

Wahrsagerin!

Ich war am Samstag im Kino (Keinohrhasen/cooler Film...hab viel gelacht...meine 91. Jährige Omi dabei...Ich habe sie gefragt ob sie den Film verstanden hat, da sie nicht soooo gut Deutsch spricht. Ihre Antwort: "Ich hab zu viel verstanden!" *g*)

...meine Cousine hat auf die Jungs aufgepasst.
Sie haben TABU gespielt: Die Jungs, meine Cousine und ein Klassenkamerad von Junior 1..
Der Klassenkamerad muss meinem Sohn (Junior 1) das Wort Wahrsagerin vermitteln...er sagt: "Jemand der viel redet...der nur Müll erzählt." Antwort meines Sohnes wie aus der Pistole geschossen: "Frauen...."
Meine Güte...WAS hab ich da großgezogen????????????

JA!

Studiere die Dinge dieser Welt, es ist die Pflicht deines Berufes; aber schau sie nur mit einem Auge an, dein anderes Auge auf das ewige Leben gerichtet! Höre die Gelehrten, aber nur mit einem Ohr!
(André Maire Ampère (1775-1836), französischer Physiker und Mathematiker)
Wie wahr, wie wahr!

Montag, 21. Januar 2008

Manizales!

Manizales ist die Hauptstadt des kolumbianischen Departamentos Caldas und liegt im Haupt-Kaffeeanbaugebiet Kolumbiens. Sie liegt 2.160m über dem Meeresspiegel und in der westlichen Andenkordillere.


Meine Familie stammt aus dieser Stadt und auch ich habe eine Zeit lang da gewohnt, auf der Finca meiner Oma und meines Opas! Wir hatten Kühe, Pferde, Brieftauben, Hunde, Schweine und einen Riesenteich mit Goldfischen. Die Milch haben wir an viele Leute in der Stadt verkauft! Ich weiß noch ganz genau als der "Milchmann" mit seinen silbernen Kanistern vorbeikam, diese füllte und dann wieder losfuhr. Ich durfte auch mal eine Tour mitmachen ;-) ...Oft bin ich mit einem Glas mit ein wenig Rum und Zucker zu den Kühen gegangen als sie gemolken wurden. Die warme Milch, direkt in dieses Glas gemolken und ich hatte einen wunderbaren Drink ;-)



Einen Spaziergang durch die Landschaft zu machen, war immer sehr abenteuerlich für uns. Die Obstbäume gaben viele Früchte und ich konnte die Guayabas direkt vom Baum pflücken, ebenso wie die Uchuvas, Moras und Mangos.
Meine Oma stand oft an ihrem Holzkohleofen oder am Gasherd um mit ihren Schwestern Leckereien für uns zu kochen, besonders gern mochte ich den Tirao/Melcocha mit Corozos (aus Zuckerrohr hergestellte Masse die immer wieder langgezogen wird bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht und optional mit kleinen Nüssen zusammengefügt wird, welche es hierzulande nicht gibt).

Mein Opa war dafür zuständig, die Schweine zu schlachten oder mit seinen Arbeitern die Kühe zu melken. Sein Hobby waren die Brieftauben!

Wir bekamen oft Besuch der Familie. Wir haben gegessen, gelacht und Lulo (Karten) gespielt. Meine Uroma hat fast immer gewonnen ;-).

Es war eine wunderschöne Zeit, abenteuerlich und lustig!

Mittlerweile ist meine Omi 91, mein Opa ist sehr früh gestorben und die Finca haben wir schon lange nicht mehr.


....Die Erinnerungen werden mir im Herzen erhalten bleiben!

Samstag, 19. Januar 2008

Serenata!


In einigen Lateinamerikanischen Ländern wie Kolumbien, Venezuela, Mexiko und anderen, kommen meistens Nachts, Freunde oder Ehemänner in Begleitung mehrerer Musiker mit den Landestypischen Instrumenten vor das Fenster der Freundin oder Frau, um ihr eine Serenata als Ausdruck seiner Gefühle, seiner Liebe oder dem Wunsch nach Versöhnung zu bringen.

Sie spielen und singen. Nach dem ersten Lied erscheint die Frau am Fenster und nach dem zweiten kommt sie an die Tür um noch eins zu hören und sich zu bedanken, indem sie ihren Liebsten umarmt und den Musikern einen Aguardiente ausgibt.
Die Serenata ist ein wundervolles Geschenk und bei Frauen sehr beliebt!

Ich bin nie in den Genuss einer solchen gekommen, durfte aber mal zusehen wie meiner Nachbarin (in Kolumbien) eine gebracht wurde! Sie war zu Tränen gerührt ;-)




Freitag, 18. Januar 2008

Gedanken!

Gestern Nacht habe ich seit langem mal etwas besser geschlafen!
Es war eine stressige Woche mit vielen Geschehnissen.
Gedanken beschäftigen mich Nacht für Nacht! Es liegt bestimmt daran, dass ich alleine mit dem ganzen Kram klarkommen muss!
Gedanken über die Schule meiner Jungs,
Gedanken über deren Gesundheit,
Gedanken ob ich das alles auch so richtig mache, wie ich es mache!
Gedanken darüber, was denn mit ihnen wäre wenn mir was passiert!
Gedanken darüber, wie ich das finanziell packe, wenn die nächste Öltankfüllung fällig ist!
Gedanken wie ich das mache, wenn mein Auto kaputt geht, was bei 220.000 KM nicht gerade undenkbar ist!
.....hier alles aufzuzählen...neee...pühhhh.

Am Morgen wenn ich aufstehe trifft mich aber ein Gedanke immer wieder: meine Kinder sind die glücklichsten und liebevollsten die ich je gesehen habe...und ICH bin auch glücklich und dankbar für jede Sekunde im Leben!...

Trotzdem kommt die Nacht wieder...und mit ihr die Gedanken, die mich seit 3 Jahren nicht mehr loslassen!

Donnerstag, 17. Januar 2008

Rosana!

Rosana (bürgerlich: Rosana Arbelo; * 1963 auf Lanzarote) ist eine spanische Sängerin.
1994 wurde ihr Lied Fuego y Miel zum Eröffnungslied des Benidorm-Festivals, worauf ihr auch die Möglichkeit geboten wurde, einen Plattenvertrag mit dem Label MCA abzuschließen. 1996 veröffentlichte sie ihr Debütalbum Lunas Rotas; die darauf enthaltenen Lieder Lunas Rotas und El Talisman wurden als Soundtrack für den von Quentin Tarantino produzierten Film Curdled übernommen. Im Jahr 2001 veröffentlichte sie das nach ihr selbst benannte Album Rosana.

Quelle


Ich finde ihre Stimme einfach toll und habe auch ihre CD ;-)

Mittwoch, 16. Januar 2008

Plátano... una delicia!

In Kolumbien werden süße und salzige Speisen gerne kombiniert! Eine warme Mahlzeit mit plátanos ist einfach nur köstlich!

Plátanos werden hierzulande Kochbananen genannt. Kolumbien ist der zweitgrößte Kochbananenproduzent der Welt!

Sie können nicht wie die bekannte Banane, roh verzehrt werden, sondern müssen gekocht oder frittiert werden. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten der Zubereitung in Abhängigkeit des Reifezustandes. Mittlerweile bekommt man sie auch in Deutschland zu kaufen...nicht im Supermarkt...aber in vielen asiatischen Läden!


Wenn der plátano noch grün ist (grüne Schale), werden dünne Chips geschnitten und dann frittiert. Sie sind dann sehr kross und nicht sehr süß! Es gibt sie auch wie Kartoffelchips in der Tüte zu kaufen (wohl hierzulande nur über Internet).



Im etwas reiferen Zustand (gelbe-braunschwarze Schale) kann man patacones machen. der plátano wird in 5cm dicke Scheiben geschnitten, kurz frittiert, dann platt gedrückt und erneut frittiert. Salz drüber streuen und fertig (LECKER). Sie schmecken etwas süßer als die Plátano-Chips.



Eine Alternative ist den ganzen plátano im Ofen oder auf dem Grill (mit Schale) zuzubereiten, sobald er gar ist, wird er mit Butter und Salz abgeschmeckt.



Wenn der plátano richtig reif ist (gelbschwarze Schale), kann er in schräge dünne Scheiben geschnitten und frittiert werden. Er hat dann einen sehr süßen Geschmack und wird ebenfalls mit Salz abgeschmeckt!
Eine andere Variante im reifen Zustand ist das Würfeln des plátanos und dann mit ein wenig Butter frittieren...es entsteht fast ein Matsch!

Plátanos werden meistens mit Reis, Bohnen (fríjoles), chicharrones (eine Art Speck...aber ganz anders als man ihn hier kennt), Spiegelei und hogao (Tomatenwürfel mit frischem cilantro, Zwiebeln, Salz und Pfeffer...alles frittiert) gegessen. Die Mahlzeit nennt man "bandeja paisa" und sie kommt aus einer bestimmten Region Kolumbiens!


Guten Appetit ;-)

Dienstag, 15. Januar 2008

Goggis Stöckchen!!!

Mir wurde ein Stöckchen zugeworfen und nun bin ich dran ;-)


1.) Greife das Buch, welches Dir am nächsten ist, schlage Seite 18 auf und zitiere Zeile 4.

...presentimientos de desastre, de forma parecida.....

2.) Strecke Deinen linken Arm so weit wie möglich aus. Was hältst du in der Hand?

Eine Zeitschrift

3.) Was hast Du als letztes im Fernsehen gesehen?

"La viuda de blanco"

4.) Mit Ausnahme des Computers, was kannst du gerade hören?

Musik

5.) Wann hast Du den letzten Schritt nach draußen getan?

Vor 45 Minuten

6.) Was hast Du gerade getan, bevor Du diesen Fragebogen begonnen hast?

Meiner Nachbarin Medikamente vorbeigebracht, welche ich für sie abgeholt hatte.

7.) Was trägst Du gerade?

Braune Bluse, schwarze Hose

8.) Hast Du letzte Nacht geträumt?

Ja

9.) Wann hast Du zum letzten Mal gelacht?

vorhin, als ich meinem Sohn sagte ich müsse auf meine Figur achten. Seine Antwort: "Welche Figur?"

10.) Hast Du kürzlich etwas Sonderbares gesehen?

Ja...MICH im Spiegel *g*

11.) Was war der letzte Film den Du gesehen hast?

Deja vue, Wettlauf gegen die Zeit.

12.) Was würdest Du kaufen, wenn Du plötzlich Multimillionär wärst?

Ein Flugticket!

13.) Sag mir etwas über Dich, was ich noch nicht wusste.

Ich habe einen Muttermal unter der rechten Brust! *g*

14.) Tanzt Du gerne?

Ja sehr :-)

15.) George Bush!

Ist da was im Busch? Wo?

16.) Stell Dir vor, Dein erstes Kind wäre ein Mädchen. Wie würdest Du es nennen?

Carolina

17.) Und einen Jungen?

Martín :-)

18.) Würdest Du es in Erwägung ziehen, auszuwandern?

Ja....

19.) Was würdest Du Gott sagen, wenn Du das Himmelstor erreichst?

"Trinken wir ein Gläschen Wein zusammen?" *lol*

20.) Jemand,der das hier auch beantworten soll.

Jeder der Lust dazu hat ;-)

Zitat des Tages ;-)

Menschen sind wie Schallplatten: Nur gut aufgelegt kommen sie über die Runden.

(Martin Luther King (1929-1968), US-amerikanischer Bürgerrechtler, Friedensnobelpreis 1964)
Gut aufgelegt werde ich also den Stress dieser Woche, der nicht wenig ist, rumbekommen ;-)

Montag, 14. Januar 2008

Kliniktag!

Heute war es wieder so weit. Alle 3-4 Monate muss mein ältester Sohn zur Ambulanz um auf den Kopf gestellt zu werden.
Heute war es aber auch mit bestimmten Sorgen verbunden, denn er musste auch zur HNO-Ambulanz aufgrund vermehrter Polyposis nasi: Übermäßig wachsende und die Nase deformierende Polypen werden als Polyposis nasi (Woakes-Syndrom) bezeichnet (dabei sind hier die echten Polypen als Geschwülste gemeint und nicht die fachlich gesehen fälschlich in der Umgangssprache „Polypen“ genannten Rachenmandeln).
Ergebnis dieser Untersuchung ist: mein Sohn muss operiert werden. Die OP wird mikroskopisch durchgeführt und es werden die Wucherungen in der Nase und den Nebenhöhlen entfernt.
Was mir dabei Sorgen macht ist, dass es keine unkomplizierte OP ist und die Risiken nicht gering sind...zumal es keine Garantie gegen ein erneutes Wachstum gibt :-(...Ein wenig beruhigend ist die Tatsache, dass ihn Prof.Dr.Leuwer operiert. Er hat viel Erfahrung und hat mit der Ambulanz ausgemacht Mukoviszidose Patienten selbst zu operieren!!!...
Die Entscheidung fiel mir schwer, dennoch habe ich mich für die OP entschieden, denn seine Atmung durch die Nase ist behindert, was bei körperlicher Anstrengung sehr störend ist. Es bestehen oft Schlafprobleme und eine Einschränkung des Geruchssinnes kann vorkommen.
Oft muss er mit offenem Mund kauen, weil er sonst keine Luft bekommt!
Die OP kann bis zu den Sommerferien warten, denn ich möchte, dass er genug Zeit hat sich danach zu erholen!
Ich werde mich noch ganz genau darüber erkundigen und war teilweise im Netz auch schon fündig!

Samstag, 12. Januar 2008

Witzig!

Wenn ich an den gestrigen Abend denke, dann melden sich meine Lachmuskeln ;-) Könnte ich mir nur all die Sprüche merken....

Einige weiß ich aber noch:

"Duuuu, Didi....sprichst du eigentlich mit deiner Frau nach dem Sex???" "Jaaaa, wenn ich mein Handy dabei habe!"

Zwei Betrunkene Gestalten stehen in einer Kneipe und unterhalten sich.
Die Wirtin im Lokal sagt: "Ihr könnt 1000€ gewinnen, wenn ihr drei Dinge erledigt! Erstens müsst ihr eine Flasche Schnaps auf ex trinken, zweitens müsst ihr der Bulldogge einen lockeren Zahn ziehen und drittens mit der 80 Jährigen Oma schlafen die oben im Zimmer liegt!" Didi: "Das mache ich."
Helmut: "Bist du bekloppt? Das mit dem Schnaps geht ja noch, aber die Bulldogge und dann die Oma....niemals" Didi: "Doch mache ich." Er trinkt die Flasche Schnaps, geht hinter die Bühne...lautes Bellen, viele Geräusche...nach einiger Zeit kommt er total zerzaust wieder und ruft: "Wo ist die Oma der ich noch den lockeren Zahn ziehen soll???? " ;-)))))

Das schauspielerische Talent, die Grimassen, die Kostüme, Die ständig wechselnden Bühnenbilder...alles war so herrlich!!!!

"Hören Sie Frau Antwerpes, haben Sie den Sturm letzte Nacht mitgekriegt?"
"Ja aber sicher, et hat ganz schön gerappelt"
"Und? ist euer Dach auch beschädigt?"
"Keine Ahnung, ich hab et noch nicht wiedergefunden!!!"

Freitag, 11. Januar 2008

Heute!

Die Karnevalsgesellschaft "Orpheum" wurde 1869 gegründet. In jedem Jahr werden von den ca. 90 Mitgliedern – allesamt Männer – zwölf Sitzungen im Bürgerhaus veranstaltet. Es handelt sich dabei um Kabarett, Theater und Gesang ohne Büttenreden.


Ich bin seit einigen Jahren jedes Mal da gewesen und heute ist es wieder soweit. Vom Karneval an sich halte ich nicht viel, aber diese Veranstaltung ist was besonderes und hat mit Karneval eigentlich ziemlich wenig zu tun! Richtiges Theater, Satire der höchsten Klasse, Gesang, Musical, Kabarett und ein Haufen Männer, welche teilweise als Frauen verkleidet sind. Es ist einfach nur herrlich den Arzt der Stadt im Röckchen zu sehen und den Polizisten von nebenan in Strumpfhosen, welche ihm besser stehen als mancher Frau!!!

Die Tätigkeit des Orpheums ist gemeinnützig und auf keinen wirtschaftlichen Gewinn gerichtet! Das macht es noch sympathischer.




Ich freue mich sehr darauf, zumal ich heute mit 19 weiteren Freunden dahingehe. Es wird wiedermal lustig und Muskelkater ist garantiert. Die Party nach der fast 6-Stündigen Veranstaltung ist ebenfalls ein Highlight. Vor 4 Uhr morgens werde ich wohl nicht zu Hause sein ;-)

 
Besucherzähler